Eine neue Königin im grünen Volk

16.05.2019

Die Weiselzelle, die wir vor einer Woche in die die Beute des grünen Volkes gefunden hatten, war nicht mehr zu sehen - vermutlich war eine neue Königin geschlüpft, zumindest war die Chance sehr gut. Also machten wir uns auf die Suche nach dieser neuen Königin.

Nach einigem Suchen konnte Frau Sigg mit geschultem Auge tatsächlich die kleine Majestät entdecken. Sie war wahrscheinlich erst ein oder zwei Tage alt, was man an den noch recht wackeligen Bewegungen erkennen konnte. Die Schiwerigkeit beim Entdecken bestand darin, dass die Königinnen natürlich noch ungezeichnet, also ohne einen Fleck oder ein kleines Plättchen auf dem Rücken aus der Weiselzelle schlüpfen. Dieses erhalten sie erst, wenn sie nach dem Hochzeitsflug wieder in die Beute zurückgekehrt sind, von einem Imker. Der Körper der jungen Königin war allerdings eine kleine Spur länger als die der Arbeiterinnen. Wir müssen nun einen Namen finden, schließlich ist dies die erste an unserer Schule geschlüpfte Königin! Toll!!

Die beiden anderen Völker präsentierten sich unauffällig. Spannend war, dass die Kinder an einer Brutwabe im braunen Volk Zeuge einer "Geburt" von Arbeiterinnen werden konnten. Dies kämpften sich mühsam durch die Deckel ihrer Brutwaben und waren nach dem Schlüpfen von den anderen Arbeiterinnen im Volk kaum zu unterscheiden.