Wir lieben Bücher

Die Fritz-Reuter-Schule hat seit vielen Jahren eine Schulbücherei. Aus zunächst kleinen Anfängen ist über die Jahre ein großer, heller Raum mit mittlerweile ca. 1.800 Büchern entstanden. Eine Entwicklung, auf die wir sehr stolz sind. Die Bücherei wird komplett von Ehrenamtlichen (Eltern und ehemaligen Eltern) geführt. Die Schule unterstützt die Arbeit nach Kräften (sei es mit Technik, bei Problemen oder auch mal personell).

Der Förderverein der Schule stellt jährlich einen Betrag für die Neuanschaffung von Büchern zur Verfügung. Darüber hinaus veranstalten wir Bücherflohmärkte zugunsten der Bücherei. Und immer wieder erhalten wir tolle Bücherspenden, die entweder in den Bestand einfließen oder auf einem Flohmarkt verkauft werden. Auch für diese Unterstützung sind wir sehr dankbar.

Insgesamt bemühen wir uns den Bestand aktuell und spannend zu erhalten und dabei auch auf Wünsche der Kinder einzugehen. Neben einem breit gefächerten Angebot (Abenteuer- und Gruselbücher, Pferde- und Mädchenbücher, Comics und Sachbücher, Märchen und Fremdsprachen, Ostern und Weihnachten) gibt es einen Schrank nur für Leseanfänger sowie einen nur für 4.-Klässler. Diese locken wir mit altersgerechten Büchern auch nach so vielen Jahren Grundschulbücherei weiterhin in die Bücherei.

Dass Bücher einfach nur toll sind, vermitteln wir den Kindern jeweils

  • am Mittwoch (1. und 2. Klasse) und
  • am Freitag (3. und 4. Klasse)

in der großen Pause. Die Klassenstufen sind bewusst getrennt worden, um insbesondere auf die Bedürfnisse und Fragen der jüngeren Schüler/innen eingehen zu können.

Aber nicht nur Kinder dürfen bei uns ausleihen. Auch die Lehrer, Schulbegleiter sowie die Lesepaten von Mentor haben hierzu die Möglichkeit.

Wir lieben Bücher und deshalb

  • gibt es in der Nachmittagsbetreuung eine Bücher-AG. In dieser wird gelesen und gemeinsam werden Leserätsel gelöst, Lesezeichen gebastelt und vieles mehr.
  • benutzt die Schule das Programm „Antolin" zur Leseförderung. In diesem sind Quizfragen zu einer Vielzahl von Kinder- und Jugendbüchern eingestellt. Haben die Kinder eines der eingestellten Bücher gelesen, können sie ihr Wissen hierzu in einem Quiz am Computer testen.

Ist die Bücherei geschlossen, steht der Raum dem Schulbetrieb zur Verfügung. Z.B. für die Nachmittagsbetreuung oder für den wöchentlichen Besuch der Kindergarten-Gruppen mit den angehenden Erstklässlern und und und. Auch in dieser Zeit gibt es ein offenes Bücherregal für alle die, die sich mit einer schönen Geschichte oder einem Comic zurückziehen wollen.

Wir lieben Kinder und Bücher und deshalb auch unser Ehrenamt.

Das Team der Schulbücherei