Aktuelles Rundschreiben

Kiel, 17.02.2021

Liebe Eltern,

ab Montag, den 22.02.2021, startet die Grundschule wieder mit dem Präsenzunterricht.

Wir haben gemeinsam unser Bestes gegeben, um die Kinder im Lockdown mit Lerninhalten zu versorgen und zu begleiten. Das hat Kindern, Eltern und Lehrkräften viel Ausdauer und Disziplin abverlangt.

Sie haben zuverlässig jeden Montag die Lernpakete abgeholt, Ihre Kinder bei der Bearbeitung der Wochenaufgaben unterstützt und ihnen die Teilnahme an den Videotreffs ermöglicht. Das Lehrerkollegium hat Lernpakete erstellt, Videotreffs mit den Kindern organisiert und Rückmeldungen sowie Impulse geben. Das pädagogische Team der Schule hat dar-über hinaus mit den Lehrkräften die Notbetreuung aufrechterhalten und besondere Unter-stützungsmaßnahmen gestaltet. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön!

Unterricht ab dem kommenden Montag, den 22.02.2021

Die Landesregierung hat einen sog. inzidenzbasierten Stufenplan für die Rückkehr in den Schulbetrieb entwickelt. Sie finden diesen auf der Schulhomepage im Bereich „Schule in Corona-Zeiten“. Da wir in Kiel derzeit einen Wert von etwa 35 haben, befinden wir uns in der sog. Stufe 2, was bedeutet, dass für uns am Montag der „Regelbetrieb unter Coronabedingungen“ wieder startet. Das bedeutet für uns:

  • Es gelten weiterhin die bekannten Abstands- und Hygienebedingungen
  • Nur Kinder ohne Erkältungssymptome kommen in die Schule (siehe Schnupfenplan)
  • Der Unterricht findet nach Stundenplan statt. Dabei kommt dem Lesen, Schreiben und Rechnen in allen Fächern eine übergeordnete Bedeutung zu. Der Schwimmunterricht findet bis auf Weiteres nicht statt. Diese Stunde steht je nach Bedarf den Hauptfächern zur Verfügung.
  • Sport- und Musikunterricht darf zunächst bis zum 05.03. nicht stattfinden
  • Förder- und DaZ-Unterricht findet nur sehr eingeschränkt statt. Ihre Kinder erhalten die Informationen direkt von der Klassenlehrkraft
  • Im gesamten Schulgebäude und in der Pause besteht zunächst bis zum 05.03. Maskenpflicht. Die Kinder dürfen weiterhin Stoffmasken tragen. Eine Verpflichtung zum Tragen von OP- oder FFP2-Masken besteht nicht.
  • Die Ankommenszeiten der Kinder bleiben wie im ersten Halbjahr:
    • Klasse 3 und 4: 8.00 Uhr, Klasse 1 und 2: 8.15 Uhr 
  • Die Pausenregeln bleiben wie im ersten Halbjahr:
    • 9.00 - 9.05 Uhr: Pause in der Klasse
    • 9.50 - 10:05 Uhr: Klasse 1/2: Frühstückspause, Klasse 3/4: Hofpause
    • 10.05 - 10.20 Uhr: Klasse 1/2: Hofpause, Klasse 3/4: Frühstückspause
    • 11.05 - 11.15 Uhr: Klasse 1/2: Hofpause, Klasse 3/4: Pause in der Klasse
    • 12.00 - 12.15 Uhr: Klasse 1/2: Unterrichtsende, Klasse 3/4: Hofpause
  • Die Nachmittagsbetreuung durch die OGS findet im normalen Rahmen statt (inkl. Frühbetreuung, Mittagessen und Freizeitangeboten). Im zweiten Halbjahr ist der OGS-Betrieb komplett auf die sog. Kohorten abgestimmt.
ACHTUNG: Sollten Sie aufgrund der aktuellen Situation Sorgen oder Bedenken hinsichtlich des Infektionsrisikos haben, können Sie Ihr Kind derzeit vom Unterricht beurlauben – aktuell ist dies bis zum 05.03. möglich. Die Beurlaubung muss lediglich schriftlich oder per E-Mail bei der Schule (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) beantragt werden. Damit den beurlaubten Kindern kein Nachteil entsteht, werden die im Unterricht bearbeiteten Inhalte zuhause erarbeitet.

 

Neuer Schnupfenplan

Daneben hat die Landesregierung den Schnupfenplan überarbeitet. Er sieht vor, dass Kinder, die unter einem einfachen Schnupfen ohne zusätzliche Krankheitsanzeichen in die Schule kommen dürfen.

Kinder dürfen allerdings nicht in die Schule kommen, wenn eines dieser Symptome auftritt:

  • Erhöhte Temperatur/ Fieber ab 37,5 Grad
  • Husten
  • Halsschmerzen
  • Verlust des Geruchssinns
  • Verlust des Geschmackssinns
  • Kopfschmerzen
  • Magen-Darm-Beschwerden.

Ausblick/ Mögliche Szenarien (nach der aktuell gültigen Planung)

Sollte der Inzidenzwert in Kiel weiterhin bei unter 50 liegen, bleibt der Präsenzunterricht.

Bei einem Sprung über die 50, werden wir in den sog. Wechselunterricht gehen. Dann wird lediglich die Hälfte einer Klasse in der Schule unterrichtet, die andere Hälfte in Distanz zu Hause. Zusätzlich wird eine Notbetreuung angeboten. Die OGS wird in diesem Fall eben-falls lediglich Notbetreuung anbieten.

Steigt der Inzidenzwert sogar über 100 wird erneut in den Distanzunterricht umgeschaltet. Die Schule und die OGS bieten lediglich eine Notbetreuung an (also im Prinzip wie in den ersten Wochen nach den Weihnachtsferien).

Weiterhin gilt der Schutz der Gesundheit als oberstes Gebot. Das schulische Hygienekonzept hat im ersten Halbjahr gut gegriffen, die Kinder haben sich schnell auf die ungewöhnliche Situation einstellen können und sich gut an die Regeln gehalten. Dies wird auch in den nächsten Wochen weiterhin ein wesentlicher Faktor für die Bekämpfung der Pandemie sein.

Wir freuen uns auf den Schulalltag mit den Kindern in der Schule. 

Mit freundlichen Grüßen
gez. C. Tonner, Rektor